Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


bremse_geberzylinder

**Dies ist eine alte Version des Dokuments!** ----


Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/elweb.de/webseiten/dokuwiki/inc/parser/handler.php on line 1458

Warning: Declaration of syntax_plugin_orphanmedia::handle($match, $state, $pos, Doku_Handler &$handler) should be compatible with DokuWiki_Syntax_Plugin::handle($match, $state, $pos, Doku_Handler $handler) in /kunden/elweb.de/webseiten/dokuwiki/lib/plugins/orphanmedia/syntax.php on line 839

Warning: Declaration of syntax_plugin_orphanmedia::render($format, Doku_Renderer &$renderer, $data) should be compatible with DokuWiki_Syntax_Plugin::render($format, Doku_Renderer $renderer, $data) in /kunden/elweb.de/webseiten/dokuwiki/lib/plugins/orphanmedia/syntax.php on line 839

Warning: preg_match(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 3093 in /kunden/elweb.de/webseiten/dokuwiki/inc/parser/lexer.php on line 118
A PCRE internal error occured. This might be caused by a faulty plugin

**[[Start]] | [[Fahrzeuge]] | [[CityEl]] | [[CityEl Geschichte]] | [[CityEl Elektrik]] | [[CityEl Umbauten]] | [[CityEl Reparaturen]] | [[CityEl Technik]] | [[CityEl Bilder]] | [[CityEl Fahrer]] | [[CityEl Umbauten]] | [[CityEL Links]] | [[Links]] | [[Wissenswertes]]** ^[[Kategorien]]: [[CityEl Reparaturen]], [[CityEl Technik]]^ ====== CityEl Bremse - Reparatur Geberzylinder ====== ^An der Bremse hängt das Leben !^ //Vorwort: Da ich mit Wiki und Co nicht so gut umgehen kann besteht der Artikel solange dieser Satz hier steht nicht auf Vollständigkeit.// Der Geberzylinder liegt in dem ALU Profil der Gas- und Bremspedalkonsole. Er beinhaltet zwei Kammern. Die Erste für den hinteren Bremskreis, die Zweite für den vorderen Bremskreis. Die Kammern sind durch die Bremskolben getrennt. Da die Dichtungen an den Kolben irgenwann verschleißen, gibt es ein recht günstiges Reparaturkit, welches je nach Anbieter bei etwa 30 Euro liegt. Der Zylinder selber -also das ALU-Profil; kostet dagegen um die 150,- Euro. Hier soll nun der Austausch der Kolben mit dem Reparaturkit beschrieben werden. Zunächst hier ein paar Bilder meines Schadens:\\ Oben alt, Unten neu:\\ **Druckbeschädigung der Manschette:**\\ {{ cityel:bremse:cityel_geberzylinder_innereien0.jpg?400 }} **Das passiert, wenn beim Einschrauben der Fixierungen nicht aufgepasst wird:**\\ {{ cityel:bremse:cityel_geberzylinder_innereien1.jpg?400 }} **Risse in den Kolbendichtungen:**\\ {{cityel:bremse:cityel_geberzylinder_innereien2.jpg?400 }} {{ cityel:bremse:cityel_geberzylinder_innereien3.jpg?400}} ===== Material ===== * 1 öldichter, sauberer, verschließbarer Behälter -für das abgelassene Bremsöl\\ * 22er Schlüssel/Knarre\\ * 12er Schlüssel/Knarre\\ * 11er Schlüssel/Knarre\\ * 14er Schlüssel/Knarre\\ * 7er Schlüssel/Knarre\\ * Elektronikschaltplan der Pedalkonsolenverdrahtung\\ * Ein Bremsen Reparaturkit\\ * 5mm Imbusschlüssel\\ * Glattes Rundholz max. 10mm im Durchmesser und etwa 30 bis 40 cm lang\\ * weiches Fusselfreies Tuch -nicht zu groß\\ * kleine, nicht zu helle Taschenlampe\\ * Bremsflüssigkeit DOT5 auf Silikonbasis -Handbuch beachten. ===== 1. Bremsflüssigkeit ablassen. ===== Lösen Sie den Bremsschlauch mit dem 14er Schlüssel am linken Hinterrad. Achten Sie auf die ZWEI Kupferdichtringe. Legen Sie den Schlauch in das o.g. Gefäss. Pumpen Sie nun solange mit dem Bremspedal, bis Sie hören, daß nur noch Luft aus dem Rohr hinten kommt -hört sich wie ein schlürfendes Geräusch an. Sie werden dabei bemerken, daß der Bremsflüssigkeitsbehälter sich leert. Nun schrauben Sie den Schlauch hinten wieder feste -ein Kupferdichtring vor und der Andere hinter den Ringanschluss des Schlauches. Vorne ist das Entleeren etwas schwieriger. Am besten holen Sie sich einen Helfer. Halten Sie den Behälter unter die Entlüftungsschraube des Vorderrades und öffnen Sie diese. Nun lassen Sie den Helfer langsam das Bremspedal pumpen, bis kein Öl mehr herauskommt. Schließen Sie die Schraube wieder.\\ Bremsflüssigkeit ist Sondermüll und gehört nicht in den Hausmüll. Bitte entsorgen Sie die Altflüssigkeit ordnungsgemäß.\\ ===== 2. Bremszylinder Ausbauen ===== Der Bremsflüssigkeitsbehälter ist mit Quetschverbindern über die Schläuche mit dem Bremszylinder verbunden. Sollten Sie nicht über passende Werkzeuge verfügen, lassen Sie die Finger von diesen Schläuchen und lösen Sie die beiden 10er Schrauben des Behälters.\\ Halten Sie immer Lappen bereit. Es kann sein, daß noch Öl in den Verbindungen steht.\\ Lösen Sie nun die 11er Quetschschraube, welche die Kupferbremsleitung für den hinteren Bremskreis abdichtet und ziehen Sie das Rohr VORSICHTIG aus dem Zylinder.\\ Als nächstes lösen Sie die 14er Verschraubung, welche den Schlauch für den Vorderen Bremskreis abdichtet. Achten Sie wieder auf die Kupferdichtungen.\\ Klemmen Sie die Elektronik ab (Mirkoschalter).\\ Lösen Sie die 3 Imbusschrauben, welche die Pedalkonsole am Chassis hält.\\ ===== 3. Bremskolben ausbauen. ===== Lösen Sie den Blechriegel des Bremspedales an der Welle und demontieren Sie das Bremspedal mit dem Stößel.\\ Lösen Sie die 22er Schraubkappe am Ende des Zylinders. Achtung hier drückt eine Feder von innen.\\ Lösen Sie nun die beiden seitlichen 12er Schrauben -sie fixieren die Kolben in Ihrer Endlage.\\ Drücken Sie die Kolben mit dem Rundholz vorsichtig aus Richtung der Schraubkappe in Richtung Bremspedal aus dem Zylinder.\\ ===== 4. Zylinder prüfen ===== Legen Sie nun das fusselfreie Tuch um das Rundholz und reinigen sie den Zylinder von Innen.\\ Leuchten Sie nun von einer Seite in den Zylinder und schauen Sie von der Anderen in den Zylinder hinein. Betrachten Sie die Wände. Fallen Ihnen schwere, tiefe Riefen oder Unebenheiten auf? Wenn ja: Der Zylinder ist Schrott. Bestellen Sie einen Neuen. Versuchen Sie nicht den neuen Kolbensatz einzuführen. Die Dichtungen werden sofort zerstört. Brechen Sie hier ab, bis der neue Zylinder da ist.\\ Sind die Wände dagegen gleichmäßig glatt und sie sehen nur die leichten Laufspuren der Kolben, können Sie weitermachen. ===== 5. Einbau der neuen Kolben. ===== Alle Teile müssen vorsichtig auf der Seite der Schraubkappe eingeführt werden. Es ist keine Gewalt nötig. Ein wenig Schwergänigkeit ist durchaus gewünscht. Prüfen sie vor dem Einbau die Dichtungen des Reparatursatzen auf Risse oder Produktionsfehler. Sollten die Dichtungen beschädigt sein: Umtauschen. Achten Sie auf Sauberkeit beim Einbau. Staub, Dreck und ähnliche Dinge können die Dichtungen unmittelbar beschädigen. Verwenden Sie keine Fette oder Öle zum Schmieren. Es können unvorhersehbare Reaktionen mit der Bremsflüssigkeit enstehen, die binnen kurzer Zeit die Dichtungen angreifen.\\ Sollten Sie sich beim Einbau vertuen, ziehen Sie die Teile nicht heraus. Drücken Sie sie vorsichtig Richtung Bremspedal durch und fangen Sie von Vorne an.\\ Achten Sie auf die richtige Richtung der Teile beim Einbau.\\ Hier nun die Bildliche Abfolge:\\ == 1. Der Kolben mit der Stößelaufnahme vom Bremspedal == {{cityel:bremse:carsten1_800.jpg?300}}\\ == 2.Die Rückholfeder mit der Übergabeführung zum zweiten Kolben == {{cityel:bremse:carsten2_800.jpg?300}}\\ == 3.Der zweite Kolben mit der Rundmanschette == {{cityel:bremse:carsten3_800.jpg?300}}\\ == 4.Die Rückholfeder des zweiten Kolbens == {{cityel:bremse:carsten4_800.jpg?300}}\\ == 5. Verschrauben == **Zuerst müssen die Kolbenfixierungen eingeschraubt werden. Die beiden 12er Schrauben reichen in den Kolbenraum hinein. Man muss also die Kolben auf richtige Lage prüfen:**\\ {{cityel:bremse:schraubenloch.jpg}}\\ Sind die Fixierungen eingeschraubt, nur noch die 22er Kopfverschraubung eindrehen -dabei auf die Feder achten.\\ Als Letztes noch das Bremspedal wieder monieren.\\ Bewegen Sie die Kolben im trockenen Zustand bitte nicht unnötig. Die Gummies sind jetzt nicht geschmiert.\\ Reinigen Sie am besten noch das Sieb des Bremsflüssigkeitsbehälters kurz mit lauwarmen Wasser. Trocknen Sie es danach gut ab aber nicht das Sieb beschädigen.\\ ===== 6. Einbau der Pedalkonsole ===== Zunächst Fixieren der Konsole mit den drei Imbusschrauben.\\ Anschrauben des Bremsflüssigkeitsbehälters\\ Aufschrauben der beiden Bremskreise Vorne -achtung Kupferdichtringe; und hinten.\\ Verdrahten der Elektrik\\ ===== 7. Bremsanlage befüllen. ===== Füllen Sie Bremsflüssigkeit in den Behälter bis er gut gefüllt ist.\\ Nehmen Sie einen Helfer zum Betätigen des Bremspedales.\\ Lösen Sie zunächst die Entlüftung am hinteren linken Rad. Lassen Sie Pumpen, bis satt Flüssigkeit aus der Entlüftung kommt und verschließen Sie diese wieder.\\ Als nächstes die Rechte Seite entlüften und zu letzt das Vorderrad.\\ Füllen Sie Bremsflüssigkeit nach Bedarf nach.\\ ^Es darf keine Luft im System bleiben!^ ===== 8. Bremsentest. ===== Das Bremspedal muss im oberen Drittel des Weges bereits Druck auf der Bremse aufbauen. Fällt das Pedal in das letzte Drittel bevor Druck kommt, ist entweder noch Luft in der Anlage, oder es ist eine Undichtigkeit aufgetreten.\\ Prüfen Sie an der Pedalkonsole, ob Flüssigkeit an einer Verschraubung austritt. Sollte eine der Kupferdichtungen nicht dicht sein, tauschen Sie sie aus. Dafür muss die Anlage nochmal geleert werden -leider\\ Fahren Sie die Bremse auf einer flachen Strecke mit möglichst wenig oder besser gar keinem Verkehr ein -privates Grundstück, Hof oder ähnliches; und prüfen Sie die Funktion genau. Fahren Sie nicht einfach los in dem Glauben es passiert schon nichts.\\ ===== 9. Sicherheitshinweise ===== Diese Anleitung ist nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben. Ich kann und werde jedoch keine Verantwortung in Bezug auf Ihre Arbeit übernehmen, auch wenn Sie die Anleitung genau befolgt haben. Sollten Sie unsicher sein und/oder nicht den technischen Hintergrund für solche Arbeiten haben, lassen Sie es vom Fachmann machen.\\ ====== Siehe auch ====== **[[CityEl Bremsen|Bremsen]], [[CityEl Bremse Bilder]], [[CityEl Umbauten]], [[CityEl Reparaturen]], [[Twike Lager]], ** ====== Links ====== * www.EMobilShop.de * www.gk-anlagentechnik.de * www.kuerten-gmbh.de

bremse_geberzylinder.1208606081.txt.gz · Zuletzt geändert: 2008/04/19 13:54 von 127.0.0.1